Nikolausturnier 2019

 

Das Bürgerhaus in Biebergemünd-Kassel war kürzlich wieder das Ziel zahlreicher Standard-Turniertanzpaare. Der Tanzsportclub Barbarossa Biebergemünd hatte zu seinem Nikolausturnier eingeladen und konnte dazu Tanzsportler von Vereinen aus der Region sowie aus weiteren hessischen Städten und auch aus Bayern und Baden-Württemberg begrüßen. Die Turnierleitung lag wieder in den Händen von Frau Straub, die auf gewohnt professionelle Weise kurzweilig und informativ durch den Wettbewerb führte. Um die digitale Verarbeitung der vielen Einzelbewertungen der Tanzpaare kümmerte sich wie immer höchst zuverlässig ihr Ehemann H.-J. Straub.

In der ersten Turnierrunde der Klasse Senioren III B gab es krankheitsbedingt ein paar Absagen, so dass am Ende sieben Paare am Start waren. Als Sieger standen Thomas und Hanna Owesny  auf dem Treppchen, begleitet von den Zweiten Werner Knoop und Anett Rönnig vom Gießener Tanzclub 74. Den dritten Platz nahmen Ingo Fahle und Christiane Siegl ein.

Für die zahlenmäßig größte Klasse III A hatten sich zwölf Paare gemeldet, die in Vor- und Endrunden ihr tänzerisches Können zeigten. Hier stand nach längerer Pause auch wieder das TSC-Turnierpaar Reiner und Renate Wagenhäuser vor heimischem Publikum auf dem Parkett. Die fünf angereisten Wertungsrichter, die in offener Wertung mit ihren Tafeln die jeweilige Platzierung anzeigten, sahen eine starke Konkurrenz. Ihre Noten führten das Paar Thomas Polak und Ute Simon-Polak aus dem nordhessischen Kassel auf den dritten Platz. Ebenfalls den Sprung auf das Treppchen hatten die Darmstädter Wolfgang und Renate Eisenhart geschafft, die auch schon in vorangegangenen Jahren am Nikolausturnier in Biebergemünd teilgenommen hatten. Als Erste konnten sich Uwe und Carola Hefter durchsetzen, die traditionell zu ihrem Sieg eine Nikolausmütze aus den Händen des Vereinsvorsitzenden Christian Link erhielten.

Als Nächste standen die Tanzpaare der Klasse IV  S auf dem Parkett. Hier konnten die Zuschauer u.a. Erika und Herbert Fries von den Tanzfreunden Gründen applaudieren. Schnell überzeugten sie mit ihrer eindrucksvollen tänzerischen Vorstellung und ließen den Mitstreitern keine Chance. Im Ergebnis wurde das Ehepaar Fries mit vielen Bestnoten auf Platz eins gewertet, gefolgt von Karl und Lilo Kunstfeld vom 1.TSC Kirchheim. Als Dritte konnten Martin Nusser und Regina Seiffert (TSG 1846 Backnang) auf dem Podest Platz nehmen.

Das Abschlussturnier bildete die Klasse III S. Hier sah es beim ersten Tanz, dem Walzer, nach einem engen Rennen aus. Doch bald war klar, für wen die Juroren die Karten mit Platz 1 aus der Tasche holten. So standen nach dem letzten der fünf Tänze Harald Konhäuser und Anja Hesele (TC Blau-Orange Wiesbaden) ganz oben auf dem Podest, neben ihnen auf Platz zwei Klaus Bechtold und Jutta Wießmann (TSZ Blau-Gold Casino, Darmstadt). Dritte wurden Jörg und Petra Holzhäuser vom TSC Fischbach. Auch dieses Paar ist schon zum wiederholten Male der Einladung zum Nikolausturnier gefolgt und konnte wieder einen Pokal mit nach Hause nehmen.

Die schönen Glaspokale für die Siegerpaare auf dem Treppchen waren geschmückt mit eigens dafür gehäkelten kleinen Nikolausmützen. Jeweils für den ersten Platz hatte der Tanzsportclub ein weiteres Präsent bereit: ein Päckchen Kaffee, eine Spende der Firma Rieger, Elektro und Geschenke aus Biebergemünd-Kassel.

Der Vereinsvorstand bedankt sich bei allen Teilnehmern für die tollen Tanzdarbietungen und bei seinen Mitgliedern, die dem Bürgerhaus zu einer schönen weihnachtliche Atmosphäre verholfen und mit ihrem Engagement zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

 

© Gemacht von Steffen Lippke