Mitgliederversammlung 2018

Am 28.Februar fand im Bürgerhaus in Kassel die diesjährige Mitgliederversammlung des Tanzsportclubs statt. Nach der Begrüßung und einführenden Worten durch den 2.Vereinsvorsitzenden Jürgen Lippke präsentierte Vorstand Jörg Wirsching einen kurzen Rückblick in Bildern auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres: Tanzparties, Workshops, die sommerliche Grillfeier, Nikolausturnier, die Jahresabschlussfeier am 11.11. , es gab etliche Veranstaltungen für die Tänzerinnen und Tänzer.

Anschließend berichtete Kassenwart Reiner Wagenhäuser über die finanzielle Situation des Vereins.

Die beiden Kassenprüfer Hartmut Bieber und Katharina Reitz hatten sich die Buchhaltungsunterlagen für das abgelaufene Geschäftsjahr vorlegen lassen und alle Transaktionen sorgfältig geprüft. Da es keine Beanstandungen gab konnte der Antrag auf Entlastung des Kassenwarts sowie der anderen Vorstandsmitglieder gestellt werden. Die erschienenen Vereinsmitglieder stimmten geschlossen zu.

Im weiteren Verlauf des Abends erläuterte Jörg Wirsching die geplante Neustrukturierung des Tanztrainings.

 

Ab April gibt es folgende Änderungen:

Künftig wird das Training unterteilt in eine Standard- und eine Lateinstunde.

(Kein „Überraschungsei “ mehr. Jeder weiß, welcher Tanzstil in der jeweiligen Stunde unterrichtet wird.)

Montags beginnen die Übungsstunden (wie bereits früher schon) um 19.30 Uhr im Bürgerhaus in Kassel.

Die erste Stunde ist für Standard reserviert, um 20.30 Uhr beginnt Mauri mit Latein-Tänzen.

Die Turnierpaare können in der Zeit von 18.45 Uhr bis 19.30 Uhr ihre Runden drehen, sofern in dieser Zeit kein „Beginner“-Kurs stattfindet.

Mittwochs beginnt das Training um 18.45 Uhr, auch hier wird in der ersten Stunde Standard getanzt und ab 19.45 Uhr Latein. (Bürgerhaus Kassel)

Es ist geplant, montags um 18 Uhr oder alternativ mittwochs nach dem Latein-Training bei entsprechendem Bedarf einen Anfängerkurs anzubieten.

Wenn sich Paare vorrangig für einen Tanzstil interessieren besteht nun die Möglichkeit, montags und mittwochs zum Standardtraining bzw. montags und mittwochs zum Lateintraining zu kommen. Es können also in jedem Fall zwei Übungsstunden besucht werden.

Für Discofox ändert sich derzeit nichts. Es wird versucht, für weitere neue Gruppen einen Raum zu bekommen. Die Gespräche mit der Gemeinde sind noch nicht abgeschlossen.

Neu ist das Angebot für SALSA. Sonntags von 14 – 15.30 Uhr in der Sporthalle der Beruflichen Schulen in Gelnhausen. Dieser Tanz wird künftig als weitere Möglichkeit angeboten, Trainerin ist Olga Ursol.

Detaillierte Informationen werden den Mitgliedern noch per E-Mail zugeschickt.

Da die Fürstliche Remise in Gründau nicht mehr als Veranstaltungsort für Feiern zur Verfügung steht hat sich Jürgen Lippke die neuen Räumlichkeiten der Cateringfirma in Langenselbold angesehen. Leider sind diese für Tanzveranstaltungen ungeeignet. Alternativ bietet sich das Herrenhaus im Hofgut Trages an.

Da keine Anträge beim Vereinsvorstand eingegangen waren wurde die Versammlung ohne Beschlussfassung beendet.

© Gemacht von Steffen Lippke