2. Platz für Wagenhäuser

Mitte Juni fand in Erfurt wieder das BornSenf-Sommertanzwochenende statt, das größte Tanzsportturnier in Thüringen. Auch Renate und Reiner Wagenhäuser vom TSC Barbarossa Biebergemünd, die erst vor zwei Monaten in die Kronprinzenklasse des Tanzsports (Senioren A) aufgestiegen waren, nahmen daran teil.

Wagenhäuser Paar des TSC Barbarossa Biebergemünd erfolgreich bei Thüringen Trophy

Der Veranstalter bot eine Parkettfläche von insgesamt rund 2.000 qm Boden, so dass zwei Tanzwettbewerbe um die Thüringen Trophy gleichzeitig ausgetragen werden konnten. Mit Wagenhäusers gingen acht weitere Paare aus Berlin bis Freiburg sowie aus der Tschechischen Republik an den Start der Klasse Sen A III.

Mit guten Ergebnissen aus der Vorrunde gelang unseren Hessen der Einzug in das Finale der besten Sechs. Hier blieben die Punkte der Wertungsrichter für Publikum und Tänzer  unsichtbar, so dass das Ergebnis am Ende des Turniers mit Spannung erwartet wurde. Der zweite Platz war für unser TSC-Paar eine Überraschung und natürlich große Freude.

Zumal die Detailauswertung der Platzierungen zeigte, dass ein Wertungsrichter Wiener Walzer und Slowfox sogar mit 1 benotet hatte. „Unser Ziel war die Endrunde. Dass wir es als Zweite auf das Treppchen geschafft haben freut uns riesig. Danke an unseren Trainer Mauri Dalelane.“ Diesen schönen Erfolg feierten Renate und Reiner Wagenhäuser auf dem Stadtfest mit einem großen Eisbecher in Erfurts bester Eisdiele.

© Gemacht von Steffen Lippke